69. GutsMuths Gedächtnis Sportfest

Bei herbstlichen Temperaturen nahmen 16 Athleten vom Wurf- und Laufteam am 18. September 2022 am GutsMuths-Sportfest in Quedlinburg teil.

Das Wettkampfgeschehen startete mit den gemischten Staffeln. Unsere Staffel U14 mit Harki Lakomy, Emma Nowosadka, Josefine Unger und Leni Lakomy belegte Platz Platz Eins. Die Staffel U12 mit Luisa Ringmayer, Vincent Schröder, James Bahadur und Chantal Dünkel wurde Zweite. Wegen krankheitsbedingter Ausfälle konnte unsere Staffel U10 leider nicht an den Start gehen. Im Dreikampf der AK W8 belegte Nara Estelle Nitzschke mit 840 Punkten Platz Eins und wurde im 400 m-Lauf in einer von 1:24,89 min Zweite. Bei den neunjährigen Mädchen belegte Lea Marie Zühlke sowohl im Dreikampf (859 Pkt.) als auch im 400 m-Lauf (1:20,45 min) Platz Zwei. In der AK W10 siegte Chantal Dünkel über 800 m in 3:03,77 min. Im Dreikampf kam sie mit 1.054 Punkten auf Platz Fünf vor ihren Vereinskameradinnen Emma Nowosadka (1.005 Pkt.) und Luisa Ringmayer (1.002 Pkt.). Vincent Schröder belegte mit 852 Punkten den 4. Platz im Dreikampf der AK M10. James Bahadur wurde in der gleichen Altersklasse Vierter im 800 m-Lauf (3:16,03min) und belegte Platz Sieben im Dreikampf (698 Pkt.). Pepe Müller wurde in seinem ersten Wettkampf Zehnter. In der Altersklasse W11 war Leni Lakomy wieder erfolgreich am Start. Sie siegte sowohl im Dreikampf mit 1.248 Punkten als auch über die 800 m-Distanz mit großem Vorsprung in einer Zeit von 2:48,81 min. In der AK W12 wurde Josefine Unger Zweite im Kugelstoßen mit einer Weite von 6,54 m. Im Weitsprung belegte sie Platz Fünf. Harki Lakomy absolvierte ein umfangreiches Wettkampfprogramm in der AK M12. Er belegte im 60 m-Hürdensprint (10,25 s), im Weitsprung (5,02 m), im Hochsprung (1,44 m) und im 800 m-Lauf (2:38,06) den 1. Platz. Im 75 m-Sprint wurde er in 10,50 s Zweiter. Noah Koch siegte im Kugelstoßen der AK M14. Seine Siegerweite betrug 13,49 m. Im gleichen Wettbewerb erreichte Felix Seluga eine neue persönliche Bestweite (12,01 m) und belegte damit Platz Zwei. Julia Engelke wurde Dritte im 100 m-Lauf der WJU18 (14,38 s). Im Weitsprung klappte es diesmal nicht so wie gewünscht und so belegte sie mit 4,36 m Platz Vier. In der Altersklasse Frauen startete Jasmin Kunze Radewan über 100 m (13,98 s), 200 m (29,27 s)und im Weitsprung (4,66 m) und belegte jeweils Platz Eins. In der Altersklasse Männer belegte Claudius Schödel über 100 m in 11,90 s und im Weitsprung mit 6,32 m den 1. Platz.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

L. Winterstein

 

 

 

WLT-Teilnahme an Deutschen Senioren-Meisterschaften

Am 17./18.09.2022 fanden in Erding die Deutschen Senioren-Meisterschaften statt. Unsere beiden Hammerwerferinnen Andrea Bierende und Annett Sonderhoff  nahmen erfolgreich daran teil. Sie starteten in der Altersklasse W50 und belegten dort Platz Zwei und Platz Vier. Andrea wurde mit einer Weite von 42,78 m Vizemeisterin und Annett wurde mit 27,42 m Vierte. 

Liane Winterstein

Erfolgreiche WLT-Teilnahme

Zwei Athleten vom Wurf- und Laufteam nahmen am 10.09.2022 erfolgreich am Mitteldeutschen Ländervergleich der AK U14 in Sömmerda teil. Luciane von Rhein belegte mit der 4x75m – Staffelauswahl – Sachsen-Anhalt den 1. Platz in einer Zeit von 38,50s. Harki Lakomy startete in der 3x800m – Staffelauswahl – Sachsen-Anhalt und wurde mit dieser Staffel in 7:27,63 min Dritter. 

Am Folgetag fanden in Halle auf dem Felsensportplatz von Turbine Halle die Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf der AK 10 und 11 sowie das Herbstsportfest für die AK 12 bis 15 statt. Auch hier war Harki Lakomy wieder sehr erfolgreich vertreten. Er stieg gleich dreimal auf das oberste Siegertreppchen. Harki (AK M12) gewann den 75m-Sprint in 10,42 s, den Weitsprungwettbewerb mit 4,64 m und über 800m in sehr guten 2:26,84 min (persönliche Bestleistung und Vereinsrekord). In der AK M14 gewann Noah Koch das Kugelstoßen mit 13,82m (persönliche Bestleistung und Vereinsrekord).

Im Vierkampf der AK W11 gewann Leni Lakomy mit 1.657 Punkten. Auch dieses Ergebnis bedeutet persönliche Bestleistung und neuer Vereinsrekord. Über 50 m sprintete sie so schnell wie nie zuvor und verbesserte mit einer Zeit von 7,45s den bestehenden Vereinsrekord und auch über 800m zeigte Leni ein sehr starkes Rennen und erzielte mit 2:46,30 min eine neue Jahresbestleistung. Im Weitsprung erzielte sie mit4,09m das beste Ergebnis in ihrem Teilnehmerfeld.Chantal Dünkel belegte mit 1.494 Punkten den 3. Platz im Vierkampf der AK W10. Insbesondere der Ballwurf (30,50m) brachte ihr wertvolle Punkte ein. Aber auch unsere anderen Teilnehmer, die es nicht auf das Siegertreppchen schafften, warteten mit guten Leistungen auf und erzielten eine Reihe persönlicher Bestleistungen.

L. Winterstein

Offene Landesmeisterschaften Senioren/Seniorinnen

Vom Wurf- und Laufteam Teutschenthal startete am 28.08.2022 in Pirna Annett Sonderhoff bei den Offenen Landesmeisterschaften der Senioren und Seniorinnen. Annett nahm erfolgreich am Hammerwurfwettbewerb der AK W50 teil und belegte mit reichlich sieben Metern Vorsprung und einer Saisonbestweite von 29,55 m den ersten Platz.

Gratulation!

L. Winterstein

WLT bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend U20/18

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften U20/18 in Ulm war auch Leon Bierende vom Wurf- und Laufteam Teutschenthal am Start. Leon trat im Hammerwurf der Altersklasse MJU20 an. Er traf dort auf eine sehr starke Konkurrenz. Mit 56,72 m im ersten Versuch erreichte er den Einzug ins Finale und belegte bei diesen Meisterschaften Platz Acht. 

Herzlichen Glückwunsch!

L. Winterstein

Kreis- Kinder- und Jugendspiele

Die diesjährigen Kreis- Kinder- und Jugendspiele fanden am 02. Juli 2022 im Stadtstadion in Merseburg statt. Es herrschten hochsommerliche Temperaturen, die den Elan der Mädchen und Jungen aus dem Saalekreis aber nicht schmälerten. Vom Wurf- und Laufteam Teutschenthal nahmen 20 Mädchen und Jungen an diesem Wettkampf teil. Sie zeigten sich alle in Bestform und so kehrten sie mit 38 Einzelmedaillen und 2x Staffelgold sowie einer Reihe persönlicher Bestleistungen zurück.

Das Staffelgold ging an unsere 4x50m – Staffel U10w (33,32s) mit den Läuferinnen Lea Marie Zühlke, Nara Estelle Nitzschke, Maja Baldeweg und Johanna Dudacy sowie an unsere 4x50m – Staffel U12w (32,36s) mit den Läuferinnen Luisa Ringmayer, Luna Opitz, Charlotte Bernstein und Chantal Dünkel.

In den Einzeldisziplinen gewann Nara Estelle Nitzschke in der AK W8 4 Goldmedaillen (50m – 9,07s, Ballwurf – 16,00m, Weitsprung – 3,09m – Bestleistung und 600m – 2:20,40min – Bestleistung). Johanna Dudacy gewann in der AK W9 2 Goldmedaillen (50m – 8,09s – Bestleistung, Weitsprung – 3,88m – Bestleistung) und 1 Silbermedaille (Ballwurf – 21,50m). In der gleichen Altersklasse holte sich Maja Baldeweg 1x Gold (600m – 2:17,07min – Bestleistung) und Lea Marie Zühlke erkämpfte sich eine Silbermedaille (Weitsprung – 3,49m – Bestleistung) und eine Bronzemedaille (Ballwurf -21,00m – Bestleistung). Hannah Tusche wurde Fünfte über 50 m (8,84s). Unsere vier Mädchen der AK W10 (Chantal Dünkel, Luisa Ringmayer, Emma Nowasatka, Anna Löser) erreichten das 50m – Finale und den Endkampf im Weitsprung. Chantal Dünkel belegte viermal Platz Eins (50m – 8,40s, Hochsprung – 1,10m, Ballwurf – 27,00m, 800m – 3:08,14min) und Platz Drei im Weitsprung (3,67m –  Bestleistung). Luisa Ringmayer belegte gemeinsam mit Chantal im Hochsprung Platz Eins und gewann die Goldmedaille im Weitsprung (3,93m – Bestleistung). In d er AK W11 gewann Leni Lakomy zweimal Gold (50m – 7,67s, Weitsprung – 4,23m) und einmal Silber im Hochsprung (1,15m). Luna Opitz und Charlotte Bernstein holten sich im Weitsprung hinter Leni Silber (3,94m – Bestleistung) und Bronze (3,65m – Bestleistung). Luna gewann noch eine Goldmedaille für einen sehr schönen 800m-Lauf (2:55,11min) und Charlotte erhielt Bronze im Hochsprung (1,10m). Josefine Unger holte sich im Kugelstoßen der AK W12 Silber mit neuer Bestweite (6,52m). Luciane von Rhein dominierte wieder die AK W13. Sie gewann 3 Goldmedaillen und knackte im Weitsprung die 5m-Marke. Mit ihrer erzielten Weite von 5,09m blieb sie nur 1cm unter dem bestehenden Vereinsrekord. Im Hochsprung übersprang sie sicher 1,49m und scheiterte nur knapp an 1,52m. Über 75m lief sie 10,40s. Bei den männlichen Teilnehmern holte sich James Bahadur Bronze im 800m-Lauf (3:18,10min) der AK M10. Harki Lakomy gewann 4 Goldmedaillen (Hochsprung, Weitsprung, 75m und 800m). Die Leistungen seiner Vereinskameradin Luciane haben ihn angespornt. Auch er übersprang 1,49m im Hochsprung der AK M12 (Egalisierung Vereinsrekord) und auch ihm gelang im Weitsprung ein Sprung über die 5m-Marke (5,03m). Mit dieser Weite verbesserte er nicht nur seine persönliche Bestleistung, sondern stellte zugleich einen neuen Vereinsrekord auf. Neue Bestzeit lief er im 75m-Sprint (10,28 VL, 10,37 EL). Damit verbesserte er erneut den Vereinsrekord. Im Ballwurf erhielt Harki noch eine Silbermedaille (43,00m). Jason Dünkel erhielt in der AK M13 die Silbermedaille im Kugelstoßen (9,17m – Bestleistung). Noah Koch und Felix Seluga belegten im Kugelstoßen der AK M14 Platz Eins (13,76m – Bestleistung) und Zwei (11,45m).

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

L. Winterstein

Mitteldeutsche Meisterschaften AK 14/15

In Gotha fanden am 16. Juni die Mitteldeutschen Meisterschaften der Altersklassen 14 und 15 statt. Vom Wurf- und Laufteam Teutschenthal waren mit dabei Felix Seluga und Paulo Röthling. Sie hatten sich bei sehr heißem Sommerwetter mit Athleten aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt zu messen. Felix trat im Hammerwerfen der AK 14 und Paulo in der gleichen Altersklasse im Speerwurf an. Felix erreichte eine Weite von 36,18 m. Er blieb damit zwar hinter seinen Erwartungen zurück, denn er hatte die 40 m-Marke anvisiert und beim Einwerfen gezeigt, dass diese Weite durchaus zu schaffen ist. Im Wettkampfgeschehen klappten die Würfe nicht ganz so gut, aber mit seiner Weite belegte er bei diesen Meisterschaften den 2. Platz. Paulo schaffte im Speerwurf 40,25 m und belegte damit Platz Sieben.

L. Winterstein

Kindersportfest und LM Senioren und Seniorinnen

Bei hochsommerlichen Temperaturen nahmen unsere jüngeren Sportlerinnen und Sportler am 18. Juni beim Kindersportfest in Bitterfeld und Andrea Bierende am 19. Juni bei den offenen Landesmeisterschaften Senioren und Seniorinnen in Halle teil. Andrea Bierende entschied das Kugelstoßen der AK W50 für sich. Sie holte sich mit einer Weite von 10,44 m den Landesmeistertitel vor einer Athletin aus Dresden und Spandau.

Die SG Chemie Bitterfeld veranstaltete ein sehr schönes Kindersportfest für die Zehn- bis Dreizehnjährigen sowie ein Einladungssportfest für die Sechs- bis Neunjährigen. Die 600- und 800 m-Läufe wurden wegen der sehr hohen Temperaturen verständlicher Weise abgesagt, wenngleich Harki und Leni Lakomy sehr gerne gelaufen wären. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Wurf- und Laufteam kehrten reich dekoriert von diesem Wettkampf zurück. Elsa Klingner holte sich drei Goldmedaillen in der AK W8. Sie gewann im 50 m-Sprint, im Ballwurf und im Weitsprung. Johanna Dudacy gewann in der AK W9 im 50 m-Sprint und im Weitsprung und erhielt die Silbermedaille im Ballwurf. Unsere jüngste Starterin (AK W6), Kate Bahadur, nahm zum ersten Mal an einem Wettkampf teil und konnte sich über ihre Silbermedaillen im Weitsprung und im 50 m-Spint freuen. In der AK W10 belegte Luisa Ringmayer mit nur einem Zentimeter Rückstand zur Zweitplatzierten den 3. Platz im Weitsprung und Chantal Dünkel wurde Zweite im Ballwurf, bei dem sie ihre bisherige Bestleistung um fast 10 m verbesserte. Im 50 m-Sprint holte Chantal Bronze.

Leni Lakomy gewann zwei Goldmedaillen im Hoch- und Weitsprung und eine Silbermedaille im 50 m-Sprint. Ihr Bruder Harki holte sich in der AK M12 sowohl im Hoch- und Weitsprung als auch im 75 m-Sprint eine Goldmedaille. Auch Ferdinand Klingner absolvierte einen erfolgreichen Wettkampftag. Mit neuer persönlicher Bestweite belegte er im Weitsprung hinter Harki Platz Zwei und wurde Dritter im 75 m-Sprint. Josefine Unger errang die Silbermedaille im Weitsprung der AK W12 und die Bronzemedaille im Kugelstoßen. James Bahadur erreichte das 50 m-Finale der AK M10 und belegte dort Platz Fünf.

Der nächste Wettkampf für unsere jüngeren Athleten sind die Kreis- Kinder- und Jugendspiele am 2. Juli 2022 in Merseburg.

L. Winterstein

 

 

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen nahmen unsere jüngeren Sportlerinnen und Sportler am 18. Juni beim Kindersportfest in Bitterfeld und Andrea Bierende am 19. Juni bei den offenen Landesmeisterschaften Senioren und Seniorinnen in Halle teil. Andrea Bierenden entschied das Kugelstoßen der AK W50 für sich. Sie holte sich mit einer Weite von 10,44 m den Landesmeistertitel vor einer Athletin aus Dresden und Spandau.

Die SG Chemie Bitterfeld veranstaltete ein sehr schönes Kindersportfest für die Zehn- bis Dreizehnjährigen sowie ein Einladungssportfest für die Sechs- bis Neunjährigen. Die 600- und 800 m-Läufe wurden wegen der sehr hohen Temperaturen verständlicher Weise abgesagt, wenngleich Harki und Leni Lakomy sehr gerne gelaufen wären. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Wurf- und Laufteam kehrten reich dekoriert von diesem Wettkampf zurück. Elsa Klingner holte sich drei Goldmedaillen in der AK W8. Sie gewann im 50 m-Sprint, im Ballwurf und im Weitsprung. Johanna Dudacy gewann in der AK W9 im 50 m-Sprint und im Weitsprung und erhielt die Silbermedaille im Ballwurf.

 

Offene Landesmeisterschaften in Thüringen

Am Sonntag, den 12.06.2022 starteten unsere beiden Seniorinnen erfolgreich bei den offenen Landesmeisterschaften in Gotha. 

Andrea Bierende und Annett Sonderhoff nahmen am Hammerwurf der Altersklasse W50 teil. Andrea warf ihr Wurfgerät 44,50 m weit und sicherte sich damit ganz klar den Siegertitel. Annett kam ganz nahe an ihre Bestleistung heran und belegte mit 28,16 m Platz Drei in diesem Wettbewerb.

Herzlichen Glückwunsch!

L. Winterstein

WLT-Athleten bei den Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalts

Am 11. und 12.06.2022 fanden im Waldstadion in Haldensleben bei sommerlichen Temperaturen die Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalts für die Altersklassen 12 bis U23 statt. Vierzehn Sportlerinnen und Sportler vom Wurf- und Laufteam Teutschenthal nahmen erfolgreich daran teil. Insgesamt errangen unsere Athleten 11 Landesmeistertitel, 5 Silbermedaillen und 6 Bronzemedaillen und stellten 4 neue Vereinsrekorde auf.

Landesmeister bzw. Landesmeisterin wurden: Jonas Schmidt im Hammerwurf MJU23 (54,02 m), Claudius Schödel im Dreisprung MJU23 (12,64 m), Jette Sonderhoff im Hammerwurf WJU18 (34,45 m), Mattis Klingner im Dreisprung M15 (10,39 m), Noah Koch im Kugelstoßen M14 (13,69 m-Vereinsrekord), Felix Seluga im Hammerwurf M14 (34,81 m), Luciane von Rhein im Hochsprung W13 (1,50 m-persönliche Bestleistung), Harki Lakomy im Hochsprung M12 (1,44 m) sowie im 800 m-Lauf (2:27,07 min-Vereinsrekord) und Josefine Unger im Hammerwurf W12 (26,56 m).

Die Silbermedaille errangen: Leon Bierende im Kugelstoßen MJU23 (14,10 m), Martin Engelke im Hammerwurf MJU20 (35,00 m), Julia Engelke im 100 m-Lauf WJU20 (14,31 s), Harky Lakomy im 60 m-Hürdensprint M12 (10,40 s-Vereinsrekord) sowie im Weitsprung M12 (4,78 m).

Eine Bronzemedaille erkämpften sich: Claudius Schödel im Weitsprung MJU23 (6,51 m), Julia Engelke im Dreisprung WJU23 (8,68 m), Paulo Röthling im Speerwurf M14 (44,53 m-Vereinsrekord), Felix Seluga im Kugelstoßen M14 (10,61 m) sowie im Diskuswurf M14 (32,20m) und Luciane von Rhein im 75m-Sprint (10,02 s-persönliche Bestleistung).

Louisa Rosenheinrich bestritt an diesem Wettkampfwochenende ihren ersten Hammerwurfwettkampf. Sie warf das Wurfgerät 21,34 m weit und belegte damit den 4. Platz in der W12. Noah Koch wurde Vierter im Diskuswurf der M14 und blieb nur 2 Zentimeter hinter seinem Vereinskameraden Felix.

Wir beglückwünschen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ihren Erfolgen bei den diesjährigen Landesmeisterschaften. Erfolgreichster Teilnehmer war Harki Lakomy mit 2 Landesmeistertiteln und 2 Silbermedaillen sowie 2 neuen Vereinsrekorden.

L. Winterstein