Wettkampfreiches Wochenende

3 Wettkämpfe an 3 Tagen, das schafft noch nicht mal die Bundesliga aber wir vom Wurf- und Laufteam!

Zum Werfertag am Freitag, d.25.4., in Halle konnten wieder Bestleistungen erzielt werden. Emma Spengler stellte sogar einen neuen Vereinsrekord im Speerwerfen der W13 mit 32,58 m auf und besiegte damit die Konkurrenz. Auch Carolin Sitte siegte im Hammerwerfen der W13 mit neuer Bestweite von 35,27 m. Zweite dieser Altersklasse wurde Michelle Bursee, unsere vielseitige Mehrkämpferin, mit 33,67 m. Einen Sieg in der W14 erzielte Julia Deckert mit 41,89 m. Dritte  wurde  Marie Hetzsch mit 25,93 m. Jonas Schmidt holte sich den Sieg in der M13 mit 41,95 m. Zweiter wurde Gabriel Schödel mit neuer Bestleistung von 25,89 m. Vordere Plätze  erreichten auch die Jungs der U18. Elias Voigt siegte im Hammerwurf und sein Vereinskamerad Ronny Obenhaupt belegte den 2. Platz. Ronny schleuderte den Diskus in bisher ungeahnte Weiten von 35,83 m und belegte damit den 3. Platz. Platz zwei in der U20 erreichte Hendrik Grothe mit 52,56 m und den 3. Platz belegte Lucas Sommer. Er warf erstmals mit dem 1kg schwereren 6-kg-Hammer und schaffte achtbare 44,53 m.

Bilanz des Tages: 5 Leistungssteigerungen und ein neuer Vereinsrekord- das kann sich sehen lassen. Doch das Wettkampfwochenende fing erst an!

Sonnabend: 26.4.Sportfest in Merseburg

Merseburg empfing alle mit viel Sonnenschein. Hier kamen auch unsere jüngsten Sportlerinnen und Sportler zum Zuge. Der Weg zum Podestplatz ist lang und mit viel Übung gepflastert. Das merkten auch unsere Zwillinge Charlotte und Veith Margraf. Über 50m und im Weitsprung schafften beide den Einzug ins Finale.  Im 50-m-Lauf wurde Charlotte 4. und ihr Bruder Fünfter. Charlotte gelang der Sprung aufs Siegertreppchen im Weitsprung. Sie wurde Dritte. Veith verfehlte im Weitsprung den 3. Platz und landete auf dem Vierten. Am Ende eines langen Wettkampftages standen die 400-m-Läufe an. Hier erkämpfte sich Charlotte ebenfalls den 3. Platz und Veith  wurde Vierter. Heidi Koppa sicherte sich im 600-m-Lauf den 3. Platz. Im Weitsprung schaffte sie die Finalteilnahme und wurde Fünfte. Ihre Vereinskameradin Lara Reinicke  verfehlte die dritten Plätze im 50-m-Lauf und im Weitsprung nur knapp und wurde jeweils Vierte. Doch bei diesem recht großem Starterfeld war das schon eine gute Leistung. Schon mehr Wettkampferfahrung hatte da Sandro Kaiser. Im Ballwerfen schaffte er eine neue Bestleistung von 41m und wurde damit Zweiter der M10. Über eine Bronzemedaille konnte sich Celina Bruhn im Weitsprung freuen. Sie sprang 3,99 m in der W11. Ihre 50-m-Laufleistung von 8,11 s brachte ihr einen 6. Platz ein. Martin Engelke erreichte im Ballwurf und im Weitsprung das Finale und wurde jeweils Achter in der M11. Erfolgreicher waren da unsere 12-und 13-Jährigen. Vincent Korte siegte im Hochsprung der M12 mit 1,40 m. Im Kugelstoßen und im Weitsprung wurde er jeweils Zweiter. Claudius Schödel gelang ein super weiter Satz im Weitsprung der M13. Mit 4,88 m stellte er den langjährigen Vereinsrekord ein und erhielt dafür die Goldmedaille. Über die 75m wurde er Vierter. Sieger wurde hier sein Vereinskamerad Paul Pöhlitz mit neuer Bestleistung von 10,53 s. Im Weitsprung  stellte auch er eine neue Bestleistung von 4,73 m auf, wurde aber Zweiter. Unsere zwei Supertalente Emma Spengler und Michelle Bursee sahnten so richtig ab. Sie dominierten in ihre Altersklasse, der W13. Emma siegte im Weitsprung mit 4,67 m und im Hochsprung mit neuer Bestleistung von 1,50 m. Im Kugelstoßen wurde sie Zweite. Hier siegte Michelle Bursee mit neuer Bestleistung von 8,78 m. Auch im 75-m-Lauf stellte sie eine neue Bestleistung von 10,6 s auf, wurde aber Zweite wie im Weitsprung mit 4,42 m. Ihren ersten Speerwurf-Wettkampf bestritt Frau A. Reinicke siegreich in der W35.

Michelle beim Weitsprung 26.4.14 Emma beim Kugelsto+ƒ 26.4.14

Sonntag: 27.4.2.Nationales Hammerwurfmeeting in Braunschweig

Am 27.4 war die Hammerwurfelite der Jugend zu Gast in Braunschweig und wir auch. In der U20  ging Hendrik Grothe als Sieger der Hammerwurfkonkurrenz hervor. In der U18 steigerte sich Elias Voigt im letzten Versuch noch zu neuer Bestleistung  und belegte am Ende den 2. Platz mit 51,18 m. Das bedeutete die Erfüllung der D-Kadernorm. Lucas Sommer lag noch bis zum  vorletzten Versuch vor Elias. Dabei hat auch er eine neue Bestleistung erreicht. Die magische Grenze der 50 m fiel auch hier. Die 50,24 m brachten ihm am Ende einen 3. Platz ein. Ein weiterer Werfer des Wurf- und Laufteams Teutschenthal, Ronny Obenhaupt, belegte den 6. Platz. Mit 51,90 m landete Giuliano Rösler in der U16 auf dem 3. Platz. Bei den Mädels der U16 war Carolin Sitte am erfolgreichsten. Mit 27,25 m wurde sie Zweite vor Marie Hetzsch ( 3. Platz) und Michelle Bursee ( 4. Platz). Maria Daniel belegte in dieser Altersklasse den 6. Platz.

D. Schröder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.