Werfertag in Schönebeck und Ostercross in Teutschenthal

Kalt, windig und regnerisch war das letzte Wochenende. Doch das hielt die Werfer und Läufer vom Wurf- und Laufteam nicht ab, sich den Anforderungen beim Werfertag in Schönebeck und dem Crosslauf auf der Motocrossstrecke in Teutschenthal zu stellen.

Unsere Werfer warteten am Samstag in Schönebeck wieder mit tollen Leistungen auf. Besonders herausragend war das Hammerwurf-Ergebnis von Leon Bierende (MJ U18). Er steigerte sich um 5 m und warf den Hammer 57,57 m weit. Damit hat er die Norm für die Deutsche Jugendmeisterschaft (53 m) deutlich übertroffen. Im Kugelstoßen belegte er dann noch den 2. Platz. Vincent Korte wurde mit 46,84 m Zweiter hinter Leon. Jonas Schmidt zeigte wieder eine beständige Serie mit Würfen über die 57 m. Er siegte mit 57,93 m bei der MJ U20. Caroline Neubert belegte ebenfalls Platz 1. Mit ihrer Weite war sie allerdings nicht sehr zufrieden. Carlos Wagner (M12) erzielte gleich drei neue Bestleistungen. Den Hammer warf er 20,80 m weit (Platz 1), den Diskus schleuderte er auf 20,09 m (Platz 2) und im Kugelstoßen schaffte er 7,52 m (Platz 3). Unsere jüngsten Teilnehmer Noah Koch, Paulo Röthling und Felix Seluga absolvierten den Werferdreikampf (Ballwurf, Raketenwerfen, Ringewerfen). Glanzleistung in diesem Wettbewerb war die Ballwurfweite  von Noah (52,49 m). Aber auch Paulo erzielte mit 51,33 m eine neue Bestweite. Gesamtsieger wurde Noah vor Paulo. Felix belegte bei diesem Dreikampf der AK M11 Platz Vier.

Am Sonntag zeigten unserer Läufer ihr Können. Als erste startete Chantal Dünkel für die GS Teutschenthal und siegte bei den siebenjährigen Mädchen souverän. Dazu gab es noch den Schülerpokal. Bei den achtjährigen Mädchen belegte Luna Opitz (GS Holleben) den 3. Platz. Josefine Ungers tolles Finnish reichte leider nicht für den Podestplatz. Sie wurde ganz knapp Vierte der AK W9. Bei den neunjährigen Jungen ließ Till Reißmann sofort erkennen, dass er sich den Sieg vorgenommen hat, was ihm auch gelang. Er erhielt einen Pokal für den schnellsten Läufer.  Auch Luciane von Rhein (GS Bad Lauchstädt) ließ in ihrem Lauf nichts anbrennen und siegte klar bei den zehnjährigen Mädchen. Sie erhielt ebenfalls den Schülerpokal. In der AK M11 gingen Paulo Röthling und Gustav Pöhlitz ins Rennen. Paulo wurde Zweiter und Gustav belegte Platz Drei. Er erhielt den Schülerpokal. Einen tollen Lauf absolvierte auch Mattis Klingner. Er wurde Zweiter in der Ak M12. Nevio Opitz konnte sich über den 3. Platz in der AK M13 freuen. Julia Engelke belegte Platz Zwei in der AK W14. Annett Sonderhoff nahm erstmals am Ostercross teil. Sie wurde Zweite in der AK W45. Nach den Einzelläufen fanden noch die gemischten Staffelläufe statt. In der AK 7-10 gingen Luciane von Rhein, Josefine Unger, Ferdinand Klinger und Till Reißmann an den Start. Trotz leichter Stürze siegten die Vier.  In der Staffel der AK 11-14 liefen Paulo Röthling, Julia Engelke, Heidi Koppa und Mattis Klingner. Auch hier gab es leichte Stürze.  Sie belegten in diesem Staffellauf Platz Drei.  Da unaufhörlich leichter Regen fiel, war das lange Warten auf die begehrte Siegerehrung sehr nervig. Die Medaillen zauberten dann aber wieder ein Lächeln in die Gesichter.

L. Winterstein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.