Bestleistungen zum Ende der Hallensaison

Zum Abschluss der Hallensaison bei den Leichtathleten nahm das Wurf- und Laufteam am 15. März an einem Wettkampf des SV Merseburg in der Brandbergehalle teil.

Über 400 Teilnehmer aus mehreren Bundesländern kämpften um die begehrten Podestplätze. Aus unserem Team konnte sich Emma Spengler in der W13 im Hochsprung durchsetzen. Mit neuer Bestleistung von 1,50 m siegte sie. Auch im 60-m-Lauf war sie die Schnellste mit 8,56 s und stand auf dem Siegertreppchen ganz oben. Im Kugelstoßen erreichte sie den 3. Platz und im Weitsprung den vierten Platz. Michelle Bursee stellte eine neue Bestleistung im Weitsprung auf. Mit 4,71 m wurde sie mit nur einem Zentimeter Rückstand Zweite. Dafür zeigte sie im Kugelstoßen, ihrer starken Disziplin, was sie drauf hatte. 8,66 m brachten ihr den Sieg in der W13. Im 60-m-Lauf erreichte sie das Finale und wurde Fünfte. Nur 2 Zentimeter fehlten Claudius Schödel am 3. Platz im Weitsprung. Obwohl er eine neue persönliche Bestleistung von 4,62 m erreichte, wurde er Vierter. Im Finallauf über 60 m kam er als Sechster ins Ziel. In der M12 ersprang sich Vincent Korte den 3. Platz. Celina Bruhn stand im Hochsprung und Weitsprungfinale und erkämpfte sich dort jeweils einen 6. Platz. Jette Sonderhoff, W9, landete im Weitsprung auf den undankbaren 4. Platz. Für Lara Reinicke war der 9. Platz im 50-m-Lauf der W8 schon ein toller Erfolg.

Fazit dieses Wettkampfes: Wir können uns schon mit den anderen Leichtathletikvereinen messen, doch die Konkurrenz schläft nicht. Da heißt es fleißig weiter zu trainieren.

D. Schröder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.