Werfertag in Schönebeck und Ostercross in Teutschenthal

Kalt, windig und regnerisch war das letzte Wochenende. Doch das hielt die Werfer und Läufer vom Wurf- und Laufteam nicht ab, sich den Anforderungen beim Werfertag in Schönebeck und dem Crosslauf auf der Motocrossstrecke in Teutschenthal zu stellen.

Unsere Werfer warteten am Samstag in Schönebeck wieder mit tollen Leistungen auf. Besonders herausragend war das Hammerwurf-Ergebnis von Leon Bierende (MJ U18). Er steigerte sich um 5 m und warf den Hammer 57,57 m weit. Damit hat er die Norm für die Deutsche Jugendmeisterschaft (53 m) deutlich übertroffen. Im Kugelstoßen belegte er dann noch den 2. Platz. Vincent Korte wurde mit 46,84 m Zweiter hinter Leon. Jonas Schmidt zeigte wieder eine beständige Serie mit Würfen über die 57 m. Er siegte mit 57,93 m bei der MJ U20. Caroline Neubert belegte ebenfalls Platz 1. Mit ihrer Weite war sie allerdings nicht sehr zufrieden. Carlos Wagner (M12) erzielte gleich drei neue Bestleistungen. Den Hammer warf er 20,80 m weit (Platz 1), den Diskus schleuderte er auf 20,09 m (Platz 2) und im Kugelstoßen schaffte er 7,52 m (Platz 3). Unsere jüngsten Teilnehmer Noah Koch, Paulo Röthling und Felix Seluga absolvierten den Werferdreikampf (Ballwurf, Raketenwerfen, Ringewerfen). Glanzleistung in diesem Wettbewerb war die Ballwurfweite  von Noah (52,49 m). Aber auch Paulo erzielte mit 51,33 m eine neue Bestweite. Gesamtsieger wurde Noah vor Paulo. Felix belegte bei diesem Dreikampf der AK M11 Platz Vier.

Am Sonntag zeigten unserer Läufer ihr Können. Als erste startete Chantal Dünkel für die GS Teutschenthal und siegte bei den siebenjährigen Mädchen souverän. Dazu gab es noch den Schülerpokal. Bei den achtjährigen Mädchen belegte Luna Opitz (GS Holleben) den 3. Platz. Josefine Ungers tolles Finnish reichte leider nicht für den Podestplatz. Sie wurde ganz knapp Vierte der AK W9. Bei den neunjährigen Jungen ließ Till Reißmann sofort erkennen, dass er sich den Sieg vorgenommen hat, was ihm auch gelang. Er erhielt einen Pokal für den schnellsten Läufer.  Auch Luciane von Rhein (GS Bad Lauchstädt) ließ in ihrem Lauf nichts anbrennen und siegte klar bei den zehnjährigen Mädchen. Sie erhielt ebenfalls den Schülerpokal. In der AK M11 gingen Paulo Röthling und Gustav Pöhlitz ins Rennen. Paulo wurde Zweiter und Gustav belegte Platz Drei. Er erhielt den Schülerpokal. Einen tollen Lauf absolvierte auch Mattis Klingner. Er wurde Zweiter in der Ak M12. Nevio Opitz konnte sich über den 3. Platz in der AK M13 freuen. Julia Engelke belegte Platz Zwei in der AK W14. Annett Sonderhoff nahm erstmals am Ostercross teil. Sie wurde Zweite in der AK W45. Nach den Einzelläufen fanden noch die gemischten Staffelläufe statt. In der AK 7-10 gingen Luciane von Rhein, Josefine Unger, Ferdinand Klinger und Till Reißmann an den Start. Trotz leichter Stürze siegten die Vier.  In der Staffel der AK 11-14 liefen Paulo Röthling, Julia Engelke, Heidi Koppa und Mattis Klingner. Auch hier gab es leichte Stürze.  Sie belegten in diesem Staffellauf Platz Drei.  Da unaufhörlich leichter Regen fiel, war das lange Warten auf die begehrte Siegerehrung sehr nervig. Die Medaillen zauberten dann aber wieder ein Lächeln in die Gesichter.

L. Winterstein

 

 

Ereignisreiches Wettkampf-Wochende

Am 06. April 2019 nahm Paulo Röthling erfolgreich am Schlagballwurf der AK 11 im Rahmen des HLF-Wurfmeetings teil. Ihm gelang ein Wurf über die 50m-Marke. Mit neuer Bestweite von 50,50m siegte er in diesem Wettbewerb.

Zur gleichen Zeit kämpften unsere Werferinnen und Werfer beim Werfertag in Merseburg auch sehr erfolgreich in den Disziplinen Hammerwerfen, Kugelstoßen und Speerwerfen. Jonas Schmidt (MJ U20) warf sein 6kg-Wurfgerät wieder über 58m (Platz 1). In der MJ U18 warf Leon Bierende den 5kg schweren Hammer 52,10m weit (Platz 1), Vincent Korte wurde Zweiter mit 46,76m und Martin Engelke mit 30,38m Dritter. In der M15 wurde Willi Deckert Zweiter mit 30,70m. Für Felix Seluga (M12) war es der erste Hammerwurf-Wettkampf. Er erreichte 17,45m (Platz 1). Platz 1 im Hammerwerfen belegten auch Caroline Neubert und Annett Sonderhoff. Jette Sonderhoff wurde in der AK W14 Zweite und Anna Pöhlitz (W15) landete bei ihrem ersten Hammerwurf-Wettkampf auf Platz Drei. Im Kugelstoßen belegten Felix Seluga und Annett Sonderhoff Platz 1 und Jette Sonderhoff Platz 2. Anna Pöhlitz nahm erstmals am Speerwerfen teil. Sie wurde hier Zweite.

Für 11 Läuferinnen und Läufer ging es an diesem Samstag zum Crosslauf nach Grillenberg. Alle waren hoch motiviert, freuten sich auf ihre Läufe und gaben ihr Bestes. Nicht jeder kann in den Genuss kommen, dass Siegertreppchen zu besteigen. Doch alle lieferten ein tolles Rennen. Besonders beeindruckend waren die Läufe von Harki Lakomy und Luciane von Rhein.Sie erkämpften sich rasch die führende Position und bauten diese immer weiter aus. Auch Mattis Klingner ging aus seinem Rennen als Sieger hervor. Da im gleichen Lauf die AK M13 startete, war seine Position nicht eindeutig. Nach Veröffentlichung der Ergebnisliste war klar, er hat alle anderen Läufer seiner AK klar hinter sich gelassen. Unsere jüngste Teilnehmerin, Elsa Klingner, wurde Zweite bei den fünfjährigen Mädchen. Auch Leni Lakomy konnte sich über Platz Zwei der AK W8 freuen. Sie legte in ihrem Lauf sofort ein hohes Tempo vor, was ihr bei dem starken Anstieg auf der 1km-Runde viel Kraft abverlangte und sie fast entmutigte weiterzulaufen. Doch Leni ist eine Kämpferin und zog ihren Lauf durch. Luna Opitz verpasste zwar den Podestplatz in der gleichen Altersklasse, doch auch sie kann sehr stolz auf ihren 4. Platz sein. Zurecht stolz war auch Gustav Pöhlitz. Er wurde in der AK M11 Zweiter. Ferdinand Klingner wurde vor Florian Heinrich Fünfter in der AK M9., Nevio Opitz belegte Platz Sechs in der AK M13 und Josefine Unger Platz Sieben in der Ak W9.

Es war ein toller Crosslauf, jeder erhielt eine Medaille und Teilnehmerurkunde. Die Erstplazierten freuten sich über die schmucken Pokale.

L. Winterstein

WLT bei den Bezirksmeisterschaften Crosslauf

Am 30.03.2019 nahmen die Läuferinnen und Läufer vom Wurf- und Laufteam bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen am Crosslauf im Bürgergarten in Naumburg teil. Ab AK 10 waren das zugleich die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf. Viezebezirksmeisterin wurde Luciane von Rhein über die 1,1 km – Strecke der AK W10. Paulo Röthling belegte bei den elfjährigen Jungen über die gleiche Distanz Platz Drei. Nach ihm kam Gustav Pöhlitz als Vierter ins Ziel. Über eine Bronzemedaille in der AK M9 freute sich auch Ferdinand Klingner. Florian Heinrich wurde im gleichen Lauf Vierter. Luna Opitz und Julia Engelke belegten jeweils den 6. Platz.

 

Für die noch anstehenden Crossläufe in Sangerhausen und Teutschenthal wünschen wir viel Erfolg.

L. Winterstein

WLT veranstaltet Hochsprungwettkampf

Am 27.3. trafen sich 63 Kinder der umgebenden Grundschulen in der Teutschenthaler Turnhalle zum Hochsprungwettkampf. Die meisten Teilnehmer/innen kamen aus Teutschenthal und Wansleben. Das Wurf- und Laufteam hatte dazu eingeladen. Die besten 3 pro Altersklasse erhielten die begehrten Medaillen. Zu Beginn sahen die Grundschüler einen Sprung des amtierenden Mitteldeutschen Meisters im Hochsprung, Vincent Korte, was alle sehr beeindruckte. Danach waren alle hoch motiviert und eifrig dabei. So mancher Sprung wurde mit Beifall belohnt und viele wuchsen über sich hinaus unter den kritischen Augen der anderen.

Hier die Medaillengewinner im Überblick:

W 7 1. Große Kleffmann, Elenor 0,80m
        2. Eigendorf, Hedi                    0,75m
        3.Reimann, Leni Emilie         0,65m
W 8 1. Kunze, Isabella                     0,90m
        2. Lieder,Lucy                            0,80m
        2. Lakomy,Leni                         0,80m
W 9 1. Rosenheinrich,Louisa        1,05m
         2. Eckhardt,Larissa                 0,95m
         2. Unger,Josefine                    0,95m
W10 1. von Rhein, Luciane            1,20m
         2.Wachsmuth,Jasmin           1,05m
         3. Wiebach,Lena                      1,05m 

M 7  1. Pötsch,Leon Maurice        0,80m
         2. Latz,Max-Alois                  0,80m
         3. Bahadur,James                    0,70m
M 8 1. Geiling,Jannis                       1,00m
        2.Dietel,Noah                            1,00m
        3.Rau,Nico                                 0,95m
M 9 1. Lakomy,Harky                     1,15m
        2. Reißmann,Till                      1,05m
        2. Ehrt,Nico                               1,05m
M10 1. Dünkel,Jason                       1,05m
         2.  Koch,Jonah                         1,05m
         3. Engelke,Thomas                1,05m

Wir bedanken uns beim Wurf- und Laufteam für die gelungene Organisation. Ein Dank geht auch an die Eltern und Großeltern, die ihre Kinder zum Wettkampf gebracht haben. Nicht zu vergessen sind die Sportlehrerinnen und andere Helfer, die die Kinder tatkräftig unterstützten. Einen großen Dank auch an die Sparkasse, die noch kleine Präsente für die Medaillengewinner bereitstellte. Allen neu entdeckten Talenten bieten wir die Möglichkeit, leistungsorientiert zu trainieren beim Wurf- und Laufteam. Trainingszeiten Mo, Mi, Fr. 15.30-17 Uhr in der Turnhalle der Schule in Teutschenthal bzw. auf dem Stadion.
D.Schröder

 

 

 

 

Wir bedanken uns beim Wurf- und Laufteam für die gelungene Organisation. Ein Dank geht auch an die Eltern und Großeltern, die ihre Kinder zum Wettkampf

gebracht haben. Nicht zu vergessen sind die Sportlehrerinnen und andere Helfer, die die Kinder tatkräftig unterstützten. Einen großen Dank auch an die Sparkasse, die noch kleine Präsente für die Medaillengewinner bereitstellte.

Allen neu entdeckten Talenten bieten wir die Möglichkeit, leistungsorientiert zu

trainieren beim Wurf- und Laufteam. Trainingszeiten Mo,Mi,Fr. 15.30-17 Uhr in der Turnhalle in Teutschenthal am Stadion.

 

 

D.Schröder

 

WLT bei den Mitteldeutschen Hallen-Meisterschaften mit Winterwurf und HLM

Am vergangenen Wochenende (2.2.2019) fanden die Mitteldeutschen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten in Erfurt statt. Gesucht wurden die Besten in den Altersklassen U16 bis U20. Das Wurf- und Laufteam des SV 1885 Teutschenthal war mit einer kleinen Mannschaft vertreten. Und das sehr erfolgreich. So konnte Vincent Korte in der AK MU18 den Hochsprung mit einer Höhe von 1,80 m gewinnen und im Dreisprung  mit 12,55 m auch noch den Silbermedaillenplatz erringen.Jonas Schmidt AK M20 steigerte seine Hammerwurf-Bestleistung um mehr als vier Meter auf 58,25 m, was ihm Platz 3 einbrachte. Ebenfalls im Hammerwurf konnte Willi Deckert (AK MU16) auf das Treppchen steigen, Platz 3.

Jette Sonderhoff  (AK WU16) konnte mit neuer Bestleistung von 32,38 m den Hammerwurf-Wettkampf beenden. Für Caroline Neubert lief es mit 44,99 m (Platz 4) dieses Mal nicht so gut. Da fehlen noch ein paar Trainingseinheiten. Für Maria Lara Lutze war es der erste größere Wettkampf. Sie warf den Hammer 26,11 m weit. Da geht es mit mehr Training sicher noch etwas weiter.

Am Sonntag, den 3.2.2019, startete Andrea Bierende erfolgreich bei den Hallen-Landesmeisterschaften. Sie stieß die Kugel 2 m weiter als ihre Kontrahentinnen und blieb nur knapp unter der 10 m-Marke. Sie wurde mit 9,88 m Landesmeisterin im Kugelstoßen der AK W45. 

Gottfried Lehmann

 

 

HLF-Winterwurfmeeting

Das Wetter gestaltete sich am Samstag, den 26.01.2019, alles andere als günstig. Beim Winterwurfmeeting in Halle hatten die Athleten mit Regen zu kämpfen. Trotz dieser widrigen Bedingungen erzielten Carols Wagner und Maria Lutze Bestleistungen. Carlos warf den Hammer 20,10 m weit und belegte Platz Eins in der AK M12. Bei Maria Lutze flog der Hammer bis kurz vor die 27 m-Marke. Sie wurde mit 26,96 m Zweite in der AK W14. Jonas Schmidt haute wieder einen 54 m-Wurf raus. Er belegte mit 54,19 m Platz Eins. Caroline Neubert wurde bei der WJ U18 mit 45,86 m Zweite.

Am kommenden Wochenende stehen für einige unserer Athleten die Mitteldeutschen Meisterschaften mit Winterwurf in Erfurt an. Wir wünschen viel Erfolg.

L. Winterstein

 

Hallen-Landesmeisterschaften und Winterwurf

Am Samstag, den 19.01.2019, fanden in Halle die Hallen-Landesmeisterschaften und die Landesmeisterschaften Winterwurf statt.

Die teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler vom Wurf- und Laufteam errangen dabei 7 Meistertitel und 3 Silbermedaillen. Hallen-Landesmeister wurden Vincent Korte im Dreisprung der MJ U18 mit 11,81m, Jonas Schmidt im Hammerwerfen der MJ U20 mit 54,42m, Martin Engelke im Hammerwerfen der MJ U18 mit 29,32m, Willi Deckert im Hammerwerfen der AK M15 mit 29,57m, Caroline Neubert im Hammerwerfen der WJ U18 mit 49,15m und damit nur knapp unter der 50m-Marke, Maria Lutze im Hammerwerfen der AK W15 mit Bestleistung von 25,92m und Jette Sonderhoff im Hammerwerfen der AK W14 mit einer Weite von 30,34m. Im Dreisprung der MJ U18 wurde Martin Engelke mit 10,48m Zweiter und auch Anna Pöhlitz wurde Zweite im Dreisprung der WJ U20 mit einer Weite von 8,59m. Unsere 4x200m-Staffel (AK MJ U20) mit Vincent Korte, Cedric Jesse, Tom Kleine und Martin Engelke belegte in 1:50,02min bei diesen Meisterschaften ebenfalls Platz Zwei. 

L. Winterstein

 

Hallen-Bezirksmeisterschaften

Mit den Hallen-Bezirksmeisterschaften in der Brandbergesporthalle in Halle endete die diesjährige Wettkampfsaison für unsere Sportlerinnen und Sportler. Vom Wurf- und Laufteam gingen am 8./9. Dezember 2018 noch einmal 11 Athleten an den Start. 

Claudius Schödel erreichte im Dreisprung eine sehr gute Weite von 12,47 m und wurde damit vor seinem Vereinskameraden Vincent Korte (11,74 m) Hallen-Bezirksmeister.

Vincent gewann eine weitere Silbermedaille im Hochsprung. Er überquerte die Latte in einer Höhe von 1,82 m. In der 4×200 m – Staffel belegten Claudius Schödel, Vincent Korte, Martin Engelke und Cedric Jesse Platz Zwei. Silber erreichte auch Jette Sonderhoff. Sie stieß die Kugel 8,45 m weit. Das bedeutete für sie Jahresbestleistung. Nadja Schade wurde im Hochsprung mit einer übersprungenen Höhe von 1,45 m ebenfalls Zweite. In der 4×200 m – Staffel belegte sie gemeinsam mit Jasmin Kunze-Radewahn, Alexa Klein und Anne Dudacy Platz Eins. Vierter wurden Jonas Schmidt im Kugelstoßen mit einer Bestweite von 12,30 m und Claudius Schödel im 60 m – Sprint mit einer Bestleistung von 7,61 s sowie im Weitsprung (5,90 m). Mattis Klingner wurde mit 1,20 m Fünfter im Hochsprung und Jasmin Kunze-Radewahn erreichte bei den Zeitläufen über 200 m die sechstbeste Zeit (28,44 s).

Wir wünschen auch für die kommende Wettkampfsaison viel Erfolg!

L. Winterstein

 

 

WLT bei den Hallenkreismeisterschaften

Vom Wurf- und Laufteam nahmen insgesamt 23 Sportlerinnen und Sportler an den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften in der Brandbergehalle in Halle teil. Sie kehrten mit insgesamt 21 Medaillen zurück. Besonders erfolgreich war Leni Lakomy.Sie bestieg gleich dreimal den obersten Podestplatz. Leni siegte in der AK W7 im 50m-Lauf in 8,78s, im 600m-Lauf in 2:16,05min und im Weitsprung mit 3,42m. Ihr Bruder Harki Lakomy belegte in der AK M8 jeweils Platz Zwei  über 50m in 8,22s, im Weitsprung mit einer Weite von 3,65m und im 600m-Lauf in einer sensationellen Zeit von 1:58,34min. Mit nur 3-Hundertstelsekunden musste er sich hier in einem starken Finish geschlagen geben.
Eine weitere Silbermedaille bekam Harki in der 4x100m-Staffel gemeinsam mit Florian Heinrich, Conner Anacker und Til Reißmann. Til belegte im Weitsprung und im 600m-Lauf jeweils Platz Drei. Im 50m-Sprint erreichten alle unsere achtjährigen Jungen den Finallauf. Ferdinand Klingner kam in diesem Lauf sowie im 600m-Lauf als Vierter ins Ziel. Luna Opitz wurde bei den siebenjährigen Mädchen im 50m-Sprint und über 600m Dritte. Auch Josefine Unger errang im 50m-Sprint Bronze und wurde Vierte im Weitsprung.

Jonah Koch gewann den 600m-Lauf der AK M9, wurde Dritter im Weitsprung und belegte über 50m Platz 4. Paul Straubel (M9) erkämpfte sich in seinem ersten Wettkampf über 600m Bronze und Conner Anacker belegte in diesem Lauf Platz Vier. Bei den neunjährigen Mädchen holte Luciane von Rhein Silber im Weitsprung und im 50m-Sprint. In der AK M10 wurde Paulo Röthling mit einer übersprungenen Höhe von 1,20m Hallenkreismeister und Gustav Pöhlitz holte Bronze im Weitsprung (3,86m). Mattis Klingner erhielt in der AK M11 Silber im Hochsprung (1,30m).  Martin Engelke bekam mit einer Weite von 10,52m Bronze im Kugelstoßen der AK MJU16. 

Für einige unserer Athleten stehen in zwei Wochen noch die Hallenbezirksmeisterschaften an. Unsere Jüngsten haben nach einem erfolgreichen Wettkampfjahr nun Wettkampfpause und trainieren fleißig weiter, um in 2019 an ihre Erfolge anknüpfen zu können.

L. Winterstein

Landeskader in Kienbaum

Das Olympische und Paraolympische  Trainigszentrum für Deutschland in Kienbaum war am Wochenende vom 9. bis 11.11.2018 Gastgeber für die Landeskader von Sachsen-Anhalt. Leider konnte vom Wurf- und Laufteam nur Jonas Schmidt teilnehmen, da unsere anderen Landeskader, Michelle  Bursee, Caroline Neubert und Leon  Bierende, krankheits- bzw. verletzungsbedingt verhindert waren. Schade, denn es war ein anstrengendes aber auch lehrreiches Wochenende. Neben Übungen, die Jonas bekannt waren, gab es aber auch solche, die neu waren. Turnen! Fünf Elemente galt es in einer selbst erdachten Reihenfolge flüssig zu verbinden. Verbesserungspotenzial wurde erkannt. Bei hereinbrechender Dunkelheit galt es den Cooper – Test zu absolvieren. Das war ein hartes Stück Arbeit, wurde aber geschafft. Am Abend gab es dann die Belohnung für die Mühen und erreichten Wettkampfergebnisse – die Berufung als Landeskader, nebst Urkunde und T-Shirt mit dem entsprechenden Aufdruck. 

Sonntag stand Kreis- und Athletiktrainig auf dem Programm. Da wurde noch einmal richtig geschwitzt. Wichtig war hier, z.B. die Kraftübungen sauber auszuführen. Und dann war da auch noch das MDR Fernsehen  mit einem Team vor Ort, machte Aufnahmen und führte Interviews mit einigen Sportlern. Gezeigt wurde der Beitrag am 10.11.2018 im MDR in der Zeit von 19 bis 19:30 Uhr und kann in der MDR Mediathek auch noch später angeschaut werden.

Für die anwesenden und mitgereisten Trainer gab es eine Weiterbildung zum Thema Drehstoßtechnik im Kugelstoßen. Auch sehr interessant.

Fazit: Wir gehen positiv gestimmt in das kommende Wettkampfjahr!

G. Lehmann